|  


Symptome für den Eisprung

Manche Frauen bemerken nicht nur einen Eisprung weil sie ihn mit Hilfe verschiedener Methoden errechnet haben sondern auch durch eventuelle körperliche manchmal auch schmerzhafte Anzeichen und Symptome. Meist hört man von diesen Frauen, dass sie in der Zeit des Eisprungs einen Schmerz im Unterbauch beobachten können, der manchmal über ein paar Tage hinweg andauert oder auch nur kurz schmerzt und dann wieder verschwindet. Dieser Schmerz nennt sich Mittelschmerz und sollte bei der Basaltemperaturkurve im Zyklusblatt vermerkt werden.

Andere Frauen klagen in der Eisprungphase über empfindliche Brüste, Übelkeit, Rückenschmerzen und ähnliche Leiden.

Ob dies nun alles klare Anzeichen und Symptome des Eisprungs sind, kann natürlich bei jeder Frau anders sein. Um den Eisprung ohne Arzt genau ermitteln zu können, muss man seinen Körper allerdings sehr gut kennen. Hierfür ist es erforderlich die genaue Zykluslänge (die extrem schwanken kann durch äußerliche Einflüsse)zu kennen, eventuelle Schmerzen von PMS (Prämenstruelles Syndrom) unterscheiden können und auch die Ovulationsblutung von einer "normalen" Regelblutung unterscheiden können. Außerdem sollte man auch den Zervixschleim immer genau unter Beobachtung behalten und diesen auch deuten bzw. werten können.